Hallo Balitsch!

Hanno und der Nutzungsgrad einer Glülampe

Er hätte das neue und ewige Maskottchen der Roten werden können. Doch stattdessen zog es ihn an den Rhein. Dazu noch auf die rechte Rheinseite. Dort wird ihn ein ähnliches Schicksal ereilen wie einst das lustige Maskottchen der Roten. Wie hieß es noch gleich? Ach ja, Hanno. Was wurde aus ihm? Keiner kennt es mehr. Ein Fall für die letzte Seite des STERNS.

Bob A., in diesem Blog zuständig für Recherche und Archiv, konnte jedoch die Mutter von „Hanno“ dem Wolf aka Maskottchen von Hannover 96 ausfindig machen. Es ist eine gewisse Andrea S. Siehe hier und klicke auf Maskottchen. Dort sieht man die ganze illustre Familie.

Unter dem gleichen Namen findet man übrigens eine Fachärztin für Psychotherapie. Ich denke damit kann man auf den Verbleib Hannos schließen. Es geht ihm sicherlich gut bei den „Wahren Dorff Freunden„.

Noch nicht ganz so weit ist es scheinbar mit „Brian the Lion“ (kein Witz, heißt so) dem Maskotchen unseres heutigen Gegners. Dieser darf weiterhin durch das Stadion, den Langnese-Fanblock, Kindergärten und Frühchen-Stationen rechts des Rheins hüpfen. Bis Karlsruhe wird er da kaum kommen. Glück für ihn, Pech für den Ernst des Fußballs.

Ein Fall für Dr. Andrea S. könnte allerdings die Reisegruppe werden, die sich heute Morgen 9:04 ab Leverkusen-Mitte (ist da nicht überall Mitte?) auf den Weg gemacht hat. In einem mallorquinischen Outfit, so gewünscht von der Nordkurve Leverkusen. Und das seien Badehosen und -latschen, Strohhüte und Bierkönig-T-Shirts. Der Slogan der originellen Tour lautet übrigens „Hangover – jetzt wirds asi“. Ich ergänze die Liste mal um Luft im Hirn.

Aber dagegen gibt es ja bestimmt Mittelchen.

Diese Mittelchen und Wegchen werden unsere Roten heute hoffentlich erneut finden und die Lampe Jupp leuchten lassen. Gemeint ist Jupp „Osram“ Heynckes (86 Spiele und 25 Tore für 96). Aber egal ob Sieg für 96 oder Niederlage für Bayer 04, ersetzen können wird Leverkusen Heynckes nur noch durch eine Energiesparversion. Modelle wie Heynckes sind in der EU verboten. Der derzeitige Tabelenplatz bestätigt dieses.

Also: Auf geht’s. Nach Han-g-over. Wie originell. Noch nie gehört, ihr Kölner Pillendreher.

P.S: Ich hatte mich so darauf gefreut, aber in Lev interessiert man sich scheinbar eher für Schalke 04. Schade.

Erstellt am: 11. September 2010
Aktualisiert am 11. September 2010

Schlagwörter: , , , , , ,

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen

  • Nach Kategorien

  • Nach Monat