Unbezahlbar! Unsere Moastercard.

Unbezahlbar!

Heimsieg: Moastercard, Auswärtssieg Moastercard, Moa unbezahlbar.

Unbezahlbar! Unsere Moastercard. weiterlesen »

Beitrag vom Sonntag, 16. Oktober 2011 und gehört zur Kategorie Vorspiel.

Die la-la-la-la-lauteste Stadt Deutschlands!

...und er wird der Größte sein!

Hannover ist Spitze im Lärm-Ranking. Das ist das Ergebnis  einer Studie des Frauenhofer-Instituts für Bauphysik. Die Studie wurde übrigens im Auftrag eines Hörgeräteherstellers erstellt. Da kennen wir ja auch einen.

Experten des Stadtrates, und das ist keine Teilmenge, halten das Ergebnis aber für falsch. Schließlich wohnen in Hannover viele Menschen direkt an den grünen Einfallstraßen. Doch da irren diese. Die Straßen sind nicht grün und außerdem Ausfallstraßen. Das Tolle an Hannover ist schließlich nicht zuletzt die Lage: Man kommt überall hin. Letzteres ist allerdings ein Vorurteil. Nicht das letzte heute.

Vielleicht wurde das Ergebnis aber auch verfälscht, da sich die Messungen auf den Zeitraum zwischen 17:10 und 17:25 am vorletzten Sonntag beziehen. Da war es ja ziemlich laut.

Hannover ist aber auch Spitze wenn es um die Armut geht. Fast jeder fünfte ist von Armut bedroht. Auch hier haben die ratenden Experten gleich eine Antwort oder wie Politiker sagen würden, eine Ausrede, parat (oder war es umgekehrt). Die Sozialleistungen seien schließlich so super, dass die Armen in Scharen nach Hannover strömen. Alle anderen zieht es nach Burgwedel. Mal sehen wann dort die ersten Häuser brennen. Also Selbstbrandstiftung meine ich natürlich. Soll ja in den besseren Gehaltskreisen der Investmentbänker, Altenpfleger oder Fußballprofis vorkommen. Das ist übrigens kein Aufruf zum Klassenkampf.

Hannover ist aber auch spitze in der Wertung von Einwohnern einer deutschen Großstadt die sich gerade in der Ukraine östlich von Kiew aufhalten und im Schnitt mehr als 0,8 Promille Alkohol im Blut haben. Letzteres dürfte ja in unserer vorurteilsfreien Wahrnehmung der Ukraine dort niemanden allzu sehr aufregen.

Gar nicht aufregen wird sich unser Heiligtum Altin Lala. Er wird heute für seine Lieblingsmannschaft (Sechs’n’Neunzig), so pfeifen es die ukrainischen Rebhühner von den Dächern, zu seinem ersten  internationalen Einsatz kommen!

Das verspricht Spielwitz und Offensive! (Vorurteil? Ach was.) Wir sind frohenmustes gespannt auf Europa und unseren Euro! Lala rette ihn!

Beitrag vom Donnerstag, 29. September 2011 und gehört zur Kategorie Europapokal.
Kommentare deaktiviert für Die la-la-la-la-lauteste Stadt Deutschlands!

Stress-Test!

und seine 96-Fans

Irgendwann wird es eine Sammlung nicht abgeschlossener Artikel geben. Momentan kommt man mit dem Bloggen gar nicht nach, so viele Spiele hat der Verein unserer Herzen zu absolvieren. Hinzu kommt noch, neben den vielen Spielen, die gefühlsmäßigen Achterbahnfahrten. Eben noch im Tal und drei Minuten reichen zur totalen Euphorie. Da ist der Moll-Artikel schnell nicht mehr gefühlsecht und wandert in die Cloud.

Stress-Test! weiterlesen »

Beitrag vom Montag, 19. September 2011 und gehört zur Kategorie Politik, Sieg und Niederlagen.
Kommentare deaktiviert für Stress-Test!

Rote Wand gewandelt

Ich habe meine Dauerkarte oder besser meine Option gewandelt. Natürlich! Dreimal Europapokal! Das habe ich mir verdient. 40 Jahre 96 und endlich international (’92 war ja nix)! Und dann gleich noch richtige Knaller mit Standard Lüttich, FC Kopenhagen und Vorskla Poltawa. Gut, da weiß man noch nicht genau was Vor- und was Nachname ist, aber auch die werden wir ja noch kennenlernen. Schließlich erweitert sich unser fußballgeografischer Horizont ja gerade enorm.

Rote Wand gewandelt weiterlesen »

Beitrag vom Freitag, 9. September 2011 und gehört zur Kategorie Europapokal, Sieg und Niederlagen.
Kommentare deaktiviert für Rote Wand gewandelt

Auch Slomka ist ein Handaufleger?

Slomka legt Hand an

Ja es gab schon viele davon. Zum Beispiel TV-Pfarrer Jürgen Fliege oder Zimmermann und Messias Jesus Christus. Jetzt steht auch unser Trainer unter Verdacht. Die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen ermittelt bereits. Verleiht Slomka den Spielern durch pures Handauflegen übermenschliche Kräfte? Hat auch Slomka einen Raumtrockner durch Opfergaben und Gebete zu einem positive Energien versprühenden Kraftspender umgewandelt? Ist das atomfrei? Und die Frage aller Fragen: Ist das etwa gar Doping?

Nein, sagt TV-Pfarrer Jürgen F. Schließlich würden auch Priester aus Leitungswasser Weihwasser machen. Kritiker hingegen halten diese Praktiken für eine Hybris.

Dem kann man jedoch nur entgegnen: Schaut auf die Tabelle, den Pokal und seht die Gruppenphase.

P.S.: Nun flieht dahin – in Frieden.

Beitrag vom Montag, 15. August 2011 und gehört zur Kategorie Allgemein, Vorspiel.
Kommentare deaktiviert für Auch Slomka ist ein Handaufleger?

Nur einer feiert weiter

Ich wurde ja nicht gefragt, aber soll werben (siehe Kommentar letzter Beitrag). Dann antworte ich halt selbst.

Playmobilmännchen aus Fürth bei Nürnberg

Nur einer feiert weiter weiterlesen »

Beitrag vom Freitag, 12. August 2011 und gehört zur Kategorie Vorspiel.

Bevor es andere tun!

96 war heute schlau drauf!

Beitrag vom Samstag, 6. August 2011 und gehört zur Kategorie Sieg und Niederlagen.

Direkt über Los! Dann Sevilla.

Es ist wieder so weit: „Viele haben sich über die Frauen Nationalmannschaft gefreut, ABER JETZT GEHT’S RICHTIG LOS!“ (Tom Bartels, ARD) Und damit ist es aus raus: war alles nur verarsche ein Pausenfüller mit den Frauen. Eigentlich wollen wir Männer sehen. Und was uns betrifft: In roten Trikots.

Ich, Martin Kreiensen, habe Frauenfußball geschaut.

Doch was hat das mit Hoffenheim zu tun? (Unser erster Gegner in der neuen Saison – manche haben es noch nicht bemerkt, andere sind froh wenn sie das hinter sich haben.) Nicht viel. Nur die Emotionalität liegt eng beieinander. Hoffenheim oder Frauenfußball, da denkt man bei beidem an ein Familien-Event und rhythmisches Klatschen. Und es war eine Frau die mich  fragte: Gegen wen? Hoffenheim? Spielen die in der Bundesliga?

Leider immer noch, ja! Auch wenn es sich anhört wie DFB-Pokal erste Runde. Es ist der Auftakt in die neue Bundesligasaison für Hannover 96. Es gibt Dinge, mit denen muss man Leben: FDP, Hämorrhoiden oder auch 1899 Hoffenheim. Okay, für den Vergleich mit der FDP entschuldige ich mich.

Doch was hat das mit Europa zu tun? Was Hoffenheim betrifft hoffentlich nie etwas. Daran sollten die Roten heute arbeiten. Sevilla folgt.

 

Beitrag vom und gehört zur Kategorie Vorspiel.

Hanover Angst

Für jüngere 96-Fans dürfte es wie eine Regel erscheinen: 96 scheidet entweder in der Vorrunde gegen Amateure oder etwas später auswärts gegen Schalke 04 aus.

Diesmal geht es auf nach Berlin!

Was letztes Jahr gegen Elversberg noch keiner ahnte, das Aus war der Start in eine oder besser die Wahnsinns-Saison der letzten Jahre.
Was nach dem Elversberg-Spiel die miese Laune mit Trainer-Diskussion, Spieler auf die Tribüne setzen und Abstiegsangst war, ist in diesem Jahr bereits konträr im Vorfeld an guter Laune vorhanden: Das Team ist (…) mit Spaß und Freude dabei. Sie machen viele Scherze.

Wir sind gespannt. Wer zuletzt lacht, lacht am besten – wer bereits vorher lachte, hatte schon seinen Spaß. Doch eigentlich ist Fußball eine total ernste Angelegenheit. Gleich ist in Lehrte Schützenausmarsch, auch nicht im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen.

(Vergleiche HAZ, Slomka, und Harald Reichl)

Beitrag vom Sonntag, 31. Juli 2011 und gehört zur Kategorie Vorspiel.
Kommentare deaktiviert für Hanover Angst

Europapokal – ein Riese wurde wach geküsst!

Habt ihr es bemerkt? Am Mittwoch war das Endspiel im Europa-Pokal (European Soccer Contest – ESC). Wer hat wie gespielt? Schon wieder vergessen. Und gewonnen? Porto, oder so.

Ein Riese ist wachgeküsst: Hannover 96!

Die Begeisterung für dieses Endspiel hielt sich in Grenzen, aber nicht weil Lena Meyer-Landrut nur Platz 10 belegte, denn das war ein anderer Wettbewerb, sondern weil es am Ende eher ein lokales Event im fernen Portugal war. Doch das wird sich ändern, wenn im nächsten Jahr Hannover 96 auf den FSV Mainz 05 (oder Schalke 04) im Finale des Europapokals trifft. Vermutlich wird ganz Portugal nicht zuschauen. Doch wartet ab oder abwartet oder… egal:

Denken Sie an einen Frosch!

(P. Rösler, Puppenspieler)

Dieser wurde diese Saison wach geküsst. Unsere Prinzen der Liga: Die Mannschaft von Hannover 96. Noch nicht gekrönt, aber das wird früher oder später kommen. Abwarten!

Beitrag vom Samstag, 21. Mai 2011 und gehört zur Kategorie Sinn.
Kommentare deaktiviert für Europapokal – ein Riese wurde wach geküsst!
  • Nach Kategorien

  • Nach Monat