Archiv für das Schlagwort Schlaudraff

16 Bäume

Jan Schlaudraff hat gefällt. Auf dem Platz überlässt er das Fällen ja eher seinen Kollegen Pinto, Schmiedebach oder Pogatetz. Auf seinem eigenen Grün in Isernhagen hat er jedoch selbst die Bäume umgelegt. 16 Stück. Verbotenerweise. Laut Baumschutzsatzung.
Doch Schlaufi ist damit nicht allein, denn auch in Bielefeld-Bethel wurden Ende des letzten Jahres 16 Bäume gefällt. In Weiterlesen

... weiterlesen »

Aktualisiert am 3. März 2012

Beitrag vom Samstag, 3. März 2012 und gehört zur Kategorie Vorspiel.

Stress-Test!

Irgendwann wird es eine Sammlung nicht abgeschlossener Artikel geben. Momentan kommt man mit dem Bloggen gar nicht nach, so viele Spiele hat der Verein unserer Herzen zu absolvieren. Hinzu kommt noch, neben den vielen Spielen, die gefühlsmäßigen Achterbahnfahrten. Eben noch im Tal und drei Minuten reichen zur totalen Euphorie. Da ist der Moll-Artikel schnell nicht Weiterlesen

... weiterlesen »

Aktualisiert am 19. September 2011

Beitrag vom Montag, 19. September 2011 und gehört zur Kategorie Politik, Sieg und Niederlagen.
Kommentare deaktiviert für Stress-Test!

Bevor es andere tun!

96 war heute schlau drauf!

... weiterlesen »

Aktualisiert am 6. August 2011

Beitrag vom Samstag, 6. August 2011 und gehört zur Kategorie Sieg und Niederlagen.

Heute in der Gerüchteküche: Milchreis und die WM-Vergabe.

Da bedarf es nicht des Verrats interner Kabel an Internetplattformen, bei Hannover 96 spielt man mit offenen Karten. Das Geheimnis des derzeitigen Erfolges: Milchreis. Eingeführt hat diesen übrigens der neue spanische Mannschaftsarzt, nach einem ganz geheimen Rezept der Molekularküche: sieht aus wie Milchreis, schmeckt wie Milchreis, ist aber kein Milchreis. Damit wurden selbst Jan Schlaudraff Weiterlesen

... weiterlesen »

Aktualisiert am 2. Dezember 2010

Beitrag vom Donnerstag, 2. Dezember 2010 und gehört zur Kategorie Sinn.
Kommentare deaktiviert für Heute in der Gerüchteküche: Milchreis und die WM-Vergabe.

Tage der Arbeit!

Diese kommen auf 96 zu. Nach zwei Auswärtsspielen, die vom Auftreten her eher einem Betriebsausflug glichen oder einer Studiosus-Reisegruppe, alles wurde bestaunt aber bitte nichts anfassen, wird jetzt noch einmal Arbeit verlangt. Zu Hause gegen Mönchengladbach und dann bezeichnender Weise in der ehemaligen Arbeiter-, jetzt Kulturmetropole Bochum. Zum unvermeidlichen Endkampf! Brüder zur Sonne, zur Freiheit, Weiterlesen

... weiterlesen »

Aktualisiert am 1. Mai 2010

Beitrag vom Samstag, 1. Mai 2010 und gehört zur Kategorie Sinn, Vorspiel.
  • Nach Kategorien

  • Nach Monat